•  
  •  

“Der Weg, den ich ging, hat mich gelenkt.
Die Steine, die da lagen, haben mich geprägt.”
Thomas Händisch

Versteht man etwas von den verschiedenen Gesteinsarten und ihrer Entstehung, fällt es einem auch leichter, den richtigen Stein zu wählen, der dem verstorbenen Angehörigen ein würdiges Andenken bewahren soll.

Serpentinit
Serpentinite treten vor allem an der Erdoberfläche in Bereichen mit vormals erheblichen tektonischen Einwirkungen auf. Die Penninische Zone ist der grösste europäische Serpentinitkomplex. Sie zieht sich durch Italien, die Schweiz, Österreich und den Südalpenraum. In der Schweiz kennen wir vor allem den Poschiavo Serpentin, dieser ist besonders gefragt.

Fällt Ihre Wahl auf ein Serpentinitgestein, strahlt dieses sowohl geschliffen wie auch als naturbelassener Fels eine ursprüngliche Schönheit aus.


Marmor
Marmor ist ein metamorphes Gestein, das durch Umwandlung von karbonatreichen Gesteinen wie beispielsweise Kalkstein unter Einfluss von hohem Druck und hoher Temperatur entsteht. Marmor wird in Europa vor allem in Italien (Carrara) und Griechenland (Insel Paros) abgebaut, kommt aber auch in Portugal, Finnland, Deutschland und der Türkei vor.

Mit einem Marmor wählen Sie einen weichen Stein, der sich besonders für plastische Motive eignet und in diversen Farbtönen erhältlich ist.

Kalkstein
Kalkstein ist ein äusserst variables Gestein in Bezug auf Entstehung, Aussehen und Verwendbarkeit. Die meisten Kalksteine sind biogenen Ursprungs, also von Lebewesen wie Mikroorganismen, Korallen, Schwämmen, Muscheln und Schnecken gebildet. Grosse Kalksteinvorkommen befinden sich im Schweizer und Französischen Jura sowie in den nördlichen und südlichen Alpen.

Mit einem Kalkstein fällt Ihre Wahl auf ein weiches Gestein, das sich wie der Marmor für plastische Motive eignet. In den Farbtönen
beschränkt es sich jedoch auf helle, grau bis grau-gelbe und seltener auch auf rote Ausführungen.

Granit
Granit ist ein Tiefengestein, das durch die Erstarrung von Magma innerhalb der Erdkruste entsteht. Im Allgemeinen ist Granit mittel- bis grobkörnig. Das Farbspektrum reicht von hellem Grau bis bläulich, rot und gelblich. Granite finden sich auf allen Kontinenten, in den Schweizer Alpen ist er vor allem im Aarmassiv (Grimselpass) und im Gotthardmassiv vertreten. Bekannt sind Bündner Granite (Verde di Spluga), die Tessiner Granite (Iragna und Cresciano) und die Walliser Granite (Rouge de Collonges und Vert des Glaciers).

Granit ist ein hartes Gestein. Geschliffen schimmert es edel, naturbelassen strahlt es zeitlose Schönheit aus.

Gneis
Wie der Marmor ist auch der Gneis ein metamorphes Gestein, das durch Druck und Temperatur entstanden ist. Wie der Serpentit kommt er in der Penninischen Zone vor und wie der Granit ist er ein harter Stein. Gefragte Schweizer Gneise sind:
- Graubünden: Andeer, Calanca, Soglio
- Tessin: Serizzo, Onsernone, Maggia




Sandstein
Sandstein ist ein klassisches Sedimentgestein mit einem Anteil von mindestens 50% Sandkörnern, welche meistens aus Quarz bestehen. Es ist ein weit verbreitetes Gestein und kommt praktisch auf allen Kontinenten vor. Die Farbvariationen gehen von grau über gelb, braun, rot bis hin zu weiss, seltener auch grün.

Sandsteine eignen sich wie auch der Marmor und der Kalkstein für plastische Motive.